An den ersten Wochenenden werden anhand einer Literaturliste Arbeitsschwerpunkte für die einzelnen Teilnehmer festgelegt. Je nach Kenntnisstand kann hier mit den Vorbereitungen für die schriftlich Arbeit begonnen werden, die für die Zertifizierung durch das Cuyamungue Institute Bestandteil der Ausbildung ist.

Leitung: Annette Ki Salmen, Diplompädagogin, Heilpraktikerin Psychotherapie, Ausbilderin für die Trancehaltungen für das „Cuyamungue Institut“ USACanyon

Es wird mit einer Gruppe von maximal 10 Teilnehmern/Teilnehmerinnen gearbeitet. Die Pläze werden nach Reihenfolge der Anmeldung vergeben.

Aufbauphase im zweiten Ausbildungsjahr: In dieser Phase wird eine schriftliche Arbeit erstellt und das eigene Anleiten von Gruppen supervidiert. Nach Abschluss dieser Phase wird auf Wunsch das Zertifikat für autorisierte Weitergabe der „Rituellen Körperhaltungen und Ekstatische Trance“ vom Cuyamungue Institute USA vergeben.

 

 

 

Seite 1 | Seite 2